Bericht vom 29.09.2012 - Apfelsaft wirkt fabelhaft

Drei sehr unterschiedlich motivierte Leiter trafen um 13.40 beim Bärenplatz ein. Es stellte sich heraus, dass Jocoso bereits Apfelsaft getrunken hat und deshalb völlig fit war. Silex und Safran hingegen fühlten sich eher müde. Während Silex sich auf das Experiment einliess und Apfelsaft trank um feststellen zu können, ob das Getränk hält was es verspricht, war Safran zurückhaltender. Mit den Teilnehmer, die glücklicherweise motiviert waren, ging's zurück zur EMK.
Angekommen begannen wir mit verschiedenen Spielen, die einerseits unser Durchhaltevermögen testen sollten, andererseits mussten wir auch Äpfel sammeln zum Beispiel. Es stellte sich heraus, dass der Apfelsaft wohl helfen muss, da Silex nämlich oft gewann, oder zumindest Zweite wurde. So startete auch Safran nach der Andacht und dem anschliessenden Zvieri einen neuen Versuch. Durch Schorle gestärkt, machten wir uns wieder an die Arbeit und spielten fleissig weiter. Da alle Schorle getrunken haben, war das Ergebnis danach auch ausgeglichen und jeder gewann oder verlor mal.
Der Nachmittag wurde von vielem Lachen begleitet. Und Silex erinnerte uns in der Andacht daran, dass es eben nicht nur am Apfelsaft liegen kann, sondern dass Gott der Einzige ist, bei dem Unmögliches möglich werden kann.

So verabschiedeten wir uns dann am Bärenplatz wieder bis nach den Herbstferien.
Blick auf - Hilf auf
Safran
  www.waldkauz.chback top