Bericht vom 15.01.2011: Güselsack

Was kann alles zum Thema Abfallsack unternommen werden? Güselsackschlitteln, Abfall einsammeln, Schnitzeljagd und die Schnitzel werden in einem "Güselsack" transportiert …
Genau diese Gedanken machten sich wohl auch die Leiter, als sie die Jungscharübung vorbereiteten. Wie immer trafen wir uns bei der Bushaltestelle Bärenplatz. Die Leiter kamen dahergelaufen. Doch nicht irgendwie, nein, sie hatten einen Müllsack an, wie Hosen. Aber eigentlich sah es eher aus wie Windeln für riesen Babies. Jeder von uns erhielt nun auch einen Sack, den es galt anzuziehen. Neu eingekleidet, spazierten wir zur EMK. Nachdem wir zusammen gesungen haben, teilten wir uns in die zwei Andachtsgruppen auf. Da ein neues Jahr begonnen hat, haben sich die Leiter gedacht, mal ein neues und anderes Buch als die Bibel für die Andachten zu verwenden. Bei der Gruppe Wald wird die Geschichte "Der Schrecken von Longfield" erzählt. Und die anderen, die Gruppe Käuze, hört die Erlebnisse vom grauen Kater Niesel.
Die Andacht ist vorbei und wir stellen uns Draussen im Kreis auf. Da im Fernseher ab und zu die Werbung für Evian Wasser kommt, in der Babies mit Windeln auf Rollschuhen tanzen, führen auch wir einen kleinen "Windeltanz" auf. Nun sind alle schön aufgewärmt und es kann losgehen. Doch mit was denn nun? Laeta holt drei gefüllte Abfallsäcke. Also ist es sicher nicht Abfall sammeln, den die Säcke sind ja schon voll. Und Schlitteln kann es auch nicht sein, da es keinen Schnee hat. Genau, wir machen eine Schnitzeljagd. Schnell werden zwei Gruppen gebildet, Regeln abgemacht und es kann losgehen. Über eine Stunde sind wir unterwegs, als wir endlich unser Ziel, das Rosinli, erreichen. Warmer Punch, Kuchen und ein Feuer laden uns zu einer kurzen Pause ein. Aber wirklich nur kurz, denn wir müssen wieder zurück. Beim Bärenplatz angekommen steht bereits die Schatzkiste bereit, aus der Annina einen Gegenstand "fischen" darf. Dieses Ding wird in der nächsten Jungschiübung auf irgendeine Art vorhanden sein. Bist du gespannt was es ist? Sie zog eine Perücke raus. Jetzt heisst das für die Leiter: Was kann alles zum Thema Perücke unternommen werden?
Komm und schau doch selber. Und wie wird wohl die Geschichte weiter gehen mit dem Kater Niesel und mit Jack aus Longfild? Tja…… bis dann!


Blick auf - Hilf auf
Laeta
  www.waldkauz.chback top