Jungschar Bericht vom 12.03.05: ROT

Als um 14.40 Uhr alle Teilnehmer eingetroffen waren, schneite es Gott sei Dank noch nicht. Da es aber kalt war draussen, sangen sie zuerst und hatten danach Andacht. Nun gingen sie aber Raus um ein Spiel zu spielen. Auf dem Weg in den Wald, trafen sie auf drei Verletzte die die Leiter verarzten. Die Beinbruchpatientin hatte grosses Glück, das sie ihre best- ausgebildete Leiterin betreute! Da die Teilnehmerinnen (es waren an diesem Nachmittag alles Frauen! Und zwar 23!) keine Ahnung hatten was sie in einer solchen Situation zu tun haben, gingen sie in die Kirche zurück um dies zu lernen. Sie teilten sie in zwei Gruppen auf. Nachdem alle wussten wie es geht, durfte jede Gruppe draussen eine Unfallsituation Spielen. Bevor sie dies taten stärkten sie sich mit einem z'Vieri der Genki mitgebracht hatte. Als dann die zweite Gruppe an der Reihe war, riefen die Leiterinnen alle Kinder, bis auf eine zu sich und hauten einfach ab. Dieses Mädchen, Melanie heisst sie, musste nun mit Fitis einem Weg folgen, der auf einer Karte ROT eingezeichnet war. Dort angekommen musste sie den Hang hinaufklettern und mit ROTEN Skis ohne Skischuhe hinunterfahren. Unten angekommen, waren plötzlich die anderen wieder da. Natürlich hatte sie nun einen RIESIGEN Applaus verdient. Aber sie hat sich zu früh gefreut! Jetzt musste sie auch noch Fitis mit einem ROTEN Jogurt füttern! Aber nicht von vorne, sondern von Hinten! Das sah so lustig aus [schau dir die Fotos ahn]! Und weiter geht's über den Bach und anschliessend mit verbundenen Augen auf den Hügel. In der Zwischenzeit waren die anderen auch nicht untätig. Alle mussten an die JS-Übung ein ROTES Oberteil mitbringen. Da es das Ziel war von dieser Übung Melanie auf den Namen Ivy zu taufen, schrieben sie diesen Namen mit sich selber [wenn du nicht verstehst wie das gemeint ist, schau bei den Fotos!]. Oben auf den Hügel angekommen durfte Melanie die Augenbinde entfernen und sie konnte ihren Namen lesen!

HERZLICH WILLKOMMEN IVY!

Ich finde es toll, dass du in der Jungschar bist!

Ich finde es auch toll, dass alle anderen da sind!
Nachdem alle glücklich zurückgekehrt sind, durfte die zweite Gruppe ihre Unfallsituation nun auch noch spielen. Der Nachmittag fand ich mega toll!

Blick auf - Hilf auf



© by "es chliises Müsli"


PS: Ein fettes Dankeschön an unsere Statistinnen!
  www.waldkauz.chback top