Bericht vom 09.04.2011: Popcorn

Heute trafen wir uns wie gewöhnlich um 13:40 an der Bushaltestelle beim Bärenplatz. Aber etwas spezielles hatte dieser Nachmittag dennoch: Heute war Scanner`s (Jörg Stauffer`s) erster Jungscharnachmittag bei uns und er ist eine grosse Bereicherung für unsere Jungschar.
Das Nachmittagsthema war "Popcorn". Da ich blöderweise ein Maiskörnchen von unserem wunderschönen Maiskolben verloren hatte mussten die Teilnehmer mit Hilfe eines Textes, der in einer Geheimschrift geschrieben wurde sich auf die Suche nach diesem Maiskörnchen machen. Der Brief führte uns mit einem Umweg zum Wald in der Nähe der EMK. Laut diesem geheimnisvollen Brief musste dort von der Feuerstelle her im Umkreis von ca. 1632 Maiskörnern ein Schatz versteckt sein. Diesen fanden sie mit Bravur. Aber anstelle von dem Maiskorn, welches wir ursprünglich suchten fanden die Teilnehmer Geld, welches sie danach für unser Spiel gebrauchen konnten.
Das Spiel funktionierte so … die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und jeder bekam gleich viel von dem gefundenen Geld. Beide Gruppen hatten ihr eigenes " Landstück" worauf sie während des Spieles Mais, welchen sie im Laden kaufen konnten anpflanzten und ernteten. Den geernteten Mais konnten sie zu der Mühle bringen und dort wurde er in einem "Silo" aufbewahrt oder ihn auf dem Markt verkaufen, um wieder Geld zu bekommen, damit sie wieder neuen Mais kaufen konnten. Das Ziel dieses Spieles war, am Schluss möglichst viel Mais in ihrem "Silo" gelagert zu haben, mit dem sie dann Popcorn herstellen konnten. Um aus Mais Popcorn zu machen brauchte es natürlich au ein Feuer und das mussten die Teilnehmer auch noch während dem Spiel zum brennen bringen.
Aber das Ganze wäre natürlich ziemlich langweilig gewesen und darum gab es immer mal wieder eine Naturkatastrophe, wie zu viel Hitze, welche die halbe Ernte vertrocknen liess oder das ganze Maisfeld wurde von Wildschweinen überrennt und liessen keinen brauchbaren Mais mehr übrig. Den Mais konnte auch nur geerntet werden, wenn sie das entsprechende Werkzeug im Laden gekauft hatten und ihn auf dem Markt verkaufen konnten sie nur, wenn sie das benötigte Portemonnaie gekauft haben. Die Teilnehmer mussten sich während dem ganzen Spiel immer wieder überlegen, was sie noch gut gebrauchen könnten und auf was sie verzichten konnten …
Als das Spiel zu Ende war , wurde die Gewinnergruppe bekannt gegeben und mit "Seifenblasenbüchschen" belohnt.
Dann ging es daran, aus dem Mais Popcorn auf dem Feuer, welches beide Gruppen hingebracht hatten zu machen. Wir waren alles sehr erstaunt, wie schnell es ging, bis wir das Popcorn hatten und ich bin mir sicher, es hat allen sehr geschmeckt. Auf das Salzige durfte natürlich das Süsse auch nicht fehlen und was gibt es besseres als gegrillte Marshmellows und ein Stück geschmolzener Schokolade zwischen zwei Butterkeksen eingeklemmt? =)Als wir uns alle sattgegessen hatten sangen wir ein paar Lieder und teilten uns in die zwei Andachtsgruppen auf. Heute machten Silex und ich die Andachten, weil wir sie für unsere Gruppenleiterausbildung brauchten.
Dann war der Nachmittag leider schon wieder zu Ende und wie liefen zusammen wieder zum Bärenplatz und verabschiedeten uns …
Blick auf - Hilf auf
Baikal
  www.waldkauz.chback top