Bericht vom 02.10.2010: Anna's Bestix


Die Teilnehmer wurden herzlich begrüsst in der Fernsehsendung mit Anna's Bestix. Die Dame erklärte, dass sie auf der Suche für neue Menuideen sei und deshalb um die Unterstützung und Inspiration der Teilnehmer zähle. Alle zusammen machten sich auf den Weg zum Aabach, wo man zuerst Holz für ein Feuer suchen musste. Das stellte glücklicherweise, kein grosses Problem dar. Wir wurden vom Regen verschont und mit dem trockenen Holz, war das "füürle" auch schnell gemacht. Danach wurden zwei Gruppen eingeteilt, welche je ein Menu zubereiten sollten. Die Zutaten mussten sich die Teilnehmer auf verschiedene Arten verdienen. Die Fischstäbchen mussten aus dem Bach gefischt werden, sehr zum Amüsement der Leiterinnen, die zuschauen durften. Auch das Erlegen des Huhns, namens Laeta, für das Poulet, machte Spass. Die Ananas musste zuerst gesucht werden, bevor man sie vom Baum herunterholen konnte, für Erbsli und Rüebli gab es ein Büchsenschiessen. Reis und Kartoffeln mussten je irgendwo auf dem Boden gefunden werden. Alle restlichen Zutaten wurden bereitgestellt. Letzten Endes konnten alle von zwei sehr guten Gerichten probieren. Entweder Salzkartoffeln mit (etwas verstückelten) Fischstäbchen und Erbs und Rüebli, oder Reis mit Ananas-Poulet. Beide Gerichte waren sehr gut und es versuchten alle gern von beidem.
Ein kleineres Problem stellte allerdings die Dunkelheit dar. Abwaschen konnten wir nicht beim Bach unten, da man schlicht und einfach nichts mehr sah. Wir sangen noch und hörten eine Andacht zu Maria und Marta, bevor wir von Laeta noch Schoggimousse zum Dessert bekamen. Danach packten wir alles zusammen, gingen zur EMK, wo wir unsere sehr effiziente Abwaschmaschine in Gang setzten. Diese bestand einfach aus den Leitern und den Teilnehmern und wir hätten wohl einen Rekord aufstellen können.
Dann kamen auch schon wieder die Eltern und es hiess Blick auf - Hilf auf, bis zum nächsten Mal am 30. Oktober zu Cementitix.

Safran
  www.waldkauz.chback top